Im Nebel wurde die Silhouette eines mittelprächtigen Hauses sichtbar.

 19,80

Im Nebel wurde die Silhouette eines mittelprächtigen Hauses sichtbar.

Ein Roman für Denker.

Vorwort von Johannes Hahn; Umschlaggestaltung von Anna Maria Jung

Tag für Tag ruft die Geschäftswelt unzählige Fragen auf: Wieso sind alltägliche Aufgaben mit KollegInnen oder MitarbeiterInnen immer komplizierter zu lösen? Kann man das Geschehene steuern, oder geschieht einfach das, was geschehen soll? Antworten darauf liefert dieser Roman.

Teilen Sie diesen Beitrag!

Beschreibung

Im Nebel wurde die Silhouette eines mittelprächtigen Hauses sichtbar.

Ein Roman für Denker.

von Barbara Fink und Thomas Friedschröder

Vorwort von Johannes Hahn; Umschlaggestaltung von Anna Maria Jung

Tag für Tag ruft die Geschäftswelt unzählige Fragen auf: Wieso sind alltägliche Aufgaben mit KollegInnen oder MitarbeiterInnen immer komplizierter zu lösen? Kann man das Geschehene steuern, oder geschieht einfach das, was geschehen soll? Antworten darauf liefert dieser Roman. Die Autoren bedienen sich der Erkenntnisse der Systemtheorie und schicken die LeserInnen auf eine Reise durch unsere Gesellschaft. Begleitet werden sie dabei von einem wunderlichen Fremdenführer. Weit abseits von trockener, theoretischer Ratgeberliteratur!

 

Preis: AT € 19,80 / DE € 19.26

Seiten: 232

ISBN13: 978-3-9502516-7-8

Erscheinungsdatum: 30.07.2009

Sprache: Deutsch

Format: 20,4 x 14,3 cm; Paperback; Buch flexibler Einband (Paperback)

Ein Buch für Denker – Manager/innen, Wissenschafter/innen, alle, die immer schon wissen wollten, wie Dinge zusammenhängen.; Allgemein

Teilen Sie diesen Beitrag!
Foto: © Archiv Barbara Fink
Foto: © Archiv Thomas Friedschröder
Teilen Sie diesen Beitrag!