Ausnüchterung

 22,50

Andrea Wolfmayr

Ausnüchterung

Ein dritter Roman aus der Provinz

Andrea Wolfmayrs Provinzromane sind aus der steirischen Literaturszene nicht mehr wegzudenken. Gegen jedes Problem ist ein Kraut gewachsen und nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Meisterhafte Porträts und Charakterstudien von Kleinstadtbewohnern.

Teilen Sie diesen Beitrag!
Beschreibung

Ausnüchterung

Ein dritter Roman aus der Provinz

von Andrea Wolfmayr

Die Provinz ist schon lange keine mehr, die Drähte und Beziehungen zu den großen Städten und der weiten Welt sind gespannt: Manche weht es hinaus, andere, die in der Ferne ihre Heimat aufgebaut haben, entdecken ihre Wurzeln und kommen zurück. Ein Kommen und Gehen, voller Aufregungen, Spannungen, Glück, voll kleiner und großer Sorgen, aber auch Freuden. Ehen sind nun mal kein Honiglecken, der Alltag macht vor allem den Frauen zu schaffen, während die Männer in ihre Arbeits- oder Pensionswelten entschwinden. Die Kinder werden größer, wie die Sorgen, Menschen finden sich in immer neuen Gruppierungen zusammen, einige wenige haben genug gelebt und steigen aus – mehr oder minder gern. Wolfmayrs kleine Stadt ist ein Abbild der großen Welt, in steirischem Gewand, mit oder ohne Tracht und mit alten und neuen Institutionen und Traditionen. Alles ist im Wandel, doch im Kern bleibt alles gleich.

 

Preis: AT € 22,50 / DE € 21,88

Seiten: 300

ISBN13: 978-3-903144-33-0

Erscheinungsdatum: 13.10.2017

Sprache: Deutsch

Format: 20,0 x 12,0 cm; flexibler Einband (Paperback)

Teilen Sie diesen Beitrag!